Streifenmuster zeichnen heißt hier, längliche Steifen mit einfachen schönen Mustern auszufüllen. Die Ideen und Beispiel für die Muster in den Streifen sind hauptsächlich in Schwarz Weiß gezeichnet.

Die praktische Anwendung solcher Streifen-Muster finden sich Beispielsweise auf Washi-Tapes, um Bordüren zu kreieren, Rahmen zu bemustern oder bei der Gestaltung von Tapeten.

Einfache Streifenmuster in Schwarz Weiß

Einfache Streifenmuster zeichnen in Schwarz Weiß
Einfache Streifenmuster zeichnen in Schwarz Weiß, hier in vertikaler Ausrichtung

In diesem Beispiel gibt die Form des langen Streifens vor, wie so ein Muster aussehen kann. Gerade wenn man anfängt Streifenmuster zu kreieren, sollte man es noch sehr einfach halten.

Bei diesem Bild besteht jedes Streifenmuster aus nur zwei verschiedenen Elementen, die regelmäßig wiederholt werden in einem einigermaßen konstanten Abstand.

Ideen für Muster im Streifen mit einer Hauptrichtung

Streifenmuster horizontal zeichnen Beispiel
Streifenmuster horizontal zeichnen Beispiel mit 6 Mustern in Schwarz/Weiß

Die Muster 1-4 in den Streifen haben in der horizontalen alle eine Richtung. Die Pfeile oder spitz zulaufenden Elemente zeigen alle nach links. Die Pfeilspitzen geben selbst den geschwungenen Linien (Muster Nr. 3) etwas Ordnung.

In Muster 2 verlangsamen die Punkte, die logischerweise keine Richtung haben, den Fluss der Pfeillinie. Es gibt also optisch langsamen und schnelle Elemente.

Im 5. Muster hingegen zeigt die Hälfte nach links und die andere Hälfte der Musterelemente nach rechts, das führt optisch zu einer simulierten Bewegung des ganzen Musters. Diese Elementanordnung wirkt unruhig. Was bei einem Bild großartige Hingucker Effekte erzielt kann auf einer ganzen Tapetenfläche im Wohnzimmer sehr unentspannend wirken.

Eine große Sammlung von verschiedenen gezeichneten Pfeilen siehst du hier, wenn alle Pfeile einer gegebenen Richtung folgen. Damit kann man tolle Pfeilmuster erstellen.

Streifenmuster aus Pflanzen-Elementen zusammensetzen (Zeichnung)

Pflanzen im Streifemuster gezeichnet
Pflanzen-Elemente im Streifenmuster. Gezeichnet mit Tuschestift aus: „Mein kreatives Musterbuch zum selbst Gestalten“

Das ist ein Beispiel aus meinem Kreativbuch zum Muster Zeichnen: Hier die Übungsseite für vertikale Streifenmuster. Es müssen keine Pflanzen sein, das ist nur ein Vorschlag.

Muster zeichnen üben im Buch
Muster zeichnen üben im Buch: Hier liegt der Fokus auf Ranken und Streifen.

Ranken, Blüten, Blumen, Wiesen sind alles sehr dankbare Zeichnungselemente, um Bordüren und andere Streifen basierte Muster zu entwerfen.

Wie Du weitere Ideen findest, um deine Streifen zu bemustern

Betrachte deinen heimischen Bohnenstrauch oder die Blüte aus dem Blumenstrauß und zeichne diese sehr vereinfacht nach und reihe sie im Wechsel mit einer weiteren Blüte oder einem Blatt einfach aneinander und schon hast du ein wunderbares Streifenmuster.

Zum Kreativsein gehört immer auch, dass du deine ganz direkte Umgebung anschaust. Da gibt es in der Regel genug Anregungen, woraus du schöne Muster für deine Streifen zeichnen kannst.

Für meine Musterzeichnung verwende ich gerne den 1511 Tuschestift oder einen wasserfesten Fineliner (5 Stück im Test).

Wenn du möchtest, kannst du dir auch Anregungen für deine Streifenmuster von einer guten „Doodle-Seite“ nehmen: „doodles.typepad.com“ von Miriam Badyrka. Eine Vielzahl von einzelnen Elementen kannst du zu einem eigenen lang gezogenen Muster selbst zusammenfügen. Die Seite ist für mich eine Ideenfinder.

Manchmal finde ich es aber auch sehr angenehm mit einem Füller zu zeichnen. Das kommt darauf an, wonach mit gerade ist, weil Füller in der Handhabung nicht ganz so flexibel wie Fineliner sind.

Fang auch bei den Streifenmustern erst mal einfach an mit zwei sich abwechselnden Elementen und dann kannst du noch ein Drittes und Viertes hinzunehmen.

Mein kreatives Musterbuch zum selbst Gestalten: Muster zeichnen
Muster zeichnen mit dem kreativen Musterbuch

Teile diesen Beitrag