Über mich

Alexander Venn von kreativbuecher.de (Autor)
Alexander Venn, der Autor von kreativbuecher.de

Liebe Leserinnen und Leser,

dieser Webseite, meiner Bücher und mich selbst stelle ich hier kurz vor.

Kreativsein war schon immer Thema. Als Sohn eines Designers und dann auch noch verheiratet mit einer Designerin und Autorin, da ist es naheliegend, dass ich meine kreativen Veranlagungen immer gepflegt habe, trotz VWL Studiums.

Seit vielen Jahren beschäftige ich mit Buch- und Homepage Layouts: vorskizzieren, mit Farben experimentiere, Bilder vorab skizzieren damit alles zum Thema passt. Und natürlich wollen Homepages genau wie Bücher mit Texten und gefüllt werden. Nachdem ich hoffe herausgefunden zu haben, was die Besucher der Hompage lesen wollen, dann muss ich auch genau darüber schreiben. Also keine Zeit für eine Schreib- oder Malblockade.

Oft genug musste ich einfach jetzt, hier, heute und sofort kreativ sein. All das was ich bisher über das Kreativsein gelernt habe und noch lernen werde wird auf dieser Seite und indirekt auch in meinen Büchern zu Tage treten.

Meine wichtigsten Botschaften sind:

  • Keine Angst vor den eigenen Gedanken, egal ob geschrieben oder gemalt.
  • Machen und Tun ist immer besser, als lange auf ein leeres Blatt zu starren.
  • Kreative Hilfsmittel wie Malbücher, Zeichnen-Übungsbücher sind erlaubt und fördern die Kreativiät.

Diese Seite wendet sich an alle, die gerne kreativ sein wollen und Spaß am Malen, Zeichnen oder Schreiben haben und haben wollen.

Kurz über mich:

Ich heiße Alexander Venn und lebe in Berlin mit meiner Frau und 2 Kindern. Ich habe während des Studiums 2 Sachbücher veröffentlicht. Später arbeitete ich bei zahlreichen Veröffentlichungen als Layouter oder als Coautor bei Themen rund um die Farbe mit.

Homepages aufzubauen und zu designen machen mir viel Freude. Mittlerweile sind es wohl um die 10 Websites, die auch alle noch laufen. Schreiben, Malen und Zeichnen hat mir immer viel Freude gemacht und ist seit langer Zeit auch Teil meiner beruflichen Tätigkeit.

Es ist ganz einfach. Neben allen technischen Bedingungen gilt: Wenn man zu den laufenden Homepages nicht immer wieder neue Ideen mit Wort und Bild einpflegt, dann stürzen sie einfach irgendwann in die Unsichtbarkeit ab.

Erkenntnis: Kreativsein ist etwas, das man üben kann und dann wird man auch immer besser darin.

Über welche Themen möchtest du etwas lesen?