Mit welchen Tuschestiften ich meine eigenen Malbücher zeichne, Skizzen für meine Blogs anfertige. Welches Set und welche Einzelstifte sind empfehlenswert? Das erfahrt hier in diesem Beitrag.

Ich habe schon ein Unmenge an Tuschestiften ausprobiert. Schon deshalb, weil ich nicht immer selbst einen Stift gerade dabei hatte und eben den vom Tisch- und Sitznachbarn, dem Kunden, dem Kaffeebetreiber etc. ausleihen musste.

Natürlich habe ich mir auch schon diverse hochwertige Tuschestifte im Geschäft gekauft. Ich bin aber immer wieder bei einer Marke hängengeblieben.

Tuschestifte Set – Schwarz

Für die Vielfalt der Stiftstärken empfehle ich das Faber-Castell Tuschestifte Set (8 PITT artist pens black)

Beispiel Schraffieren üben einfach in Malbüchern für Erwachsene
Schraffieren üben – einfach in Malbüchern für Erwachsene (Blumen gehen auch)
Faber-Castell 167137 - Tuschestift Pitt Artist Pen, 8er Kunststoffetui, schwarz
  • Acht Pitt artist Pen im Etui
  • Farbe: schwarz
  • Achter Etui (XS, S, F, M, B, SB, SC, Ø 1,5 mm)
  • Hohe Lichtbeständigkeit
  • Tusche auf Wasserbasis

Letzte Aktualisierung am 27.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

In meinem Beitrag über das Schraffieren lernen habe ich schon mal kurz über das richtige Stifteset geschrieben.

Besonders spannend sind in diesem Set die Tuschestifte mit einer Pinselspitze, damit kannst du einem Strich von dünn nach dick und von gerade nach geschwungen wechseln.

Das erfordert ein wenig Übung im zügigen zeichnen, aber der Effekt ist verblüffend.

Tuschestifte im 10er Pack – Schwarz

Als einzelner Tuschestift ist für mich seit Jahren der Faber-Castell Finepen 1511 Document der absolute Favorit. Eben auch weil es diesen im weitaus günstigeren 10er Pack zu kaufen gibt.

Tuschestift Faber Castell 1511 Document Test
Zeichnung mit Tuschestift Faber Castell 1511 Document erstellt: sozusagen im Dauer-Test

Hier nun meine Produktempfehlung, die du bequem bei Amazon bestellen kannst:

Angebot
Faber-Castell Faserschreiber Finepen 1511, 0,4 mm (10 Stifte, schwarz)
  • Fineliner FINEPEN 1511
  • Tinte auf Wasserbasis, dokumentenecht
  • Metallgefasste Faserspitze, 0,4 mm, geeignet für Schablone
  • Für den täglichen Einsatz mit hoher Schreibleistung. Metallgefasste Faserspitze für ein angenehmes Schreibgefühl

Letzte Aktualisierung am 27.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn so viel zeichnet, dann bringen einem Einzelkäufe außer zu Testzwecken nicht viel. Es muss immer Ersatz für den aktuellen Stift da sein.

Wenn du so willst, ist der Tuschestift 1511 seit Jahren bei mir im Dauer-Test.

In jeder häufig genutzten Jacke muss so ein Stift vorhanden sein. Natürlich auf in der Notebooktasche, im Wohnzimmer und auf dem Küchentisch. Ein Skizzenheft natürlich auch.

Also überall dort, wo du Gelegenheit hast zum Zeichnen, Skizzieren und Schreiben.

Die 0,4mm Spitze ist gut zum Schreiben und auch zum Zeichnen. Nicht zu fein, so dass sie auch auf etwas gröberem Papier gut funktioniert.

Später kannst du deine Musterzeichnungen mit den Polychromos-Buntstiften kolorieren. Das kann auch viel Freude machen.

Ideen skizzieren mit dem Tuschestift fördert die Kreativität

Ideen skizzieren mit Tuschestift
Ideen skizzieren mit Tuschestift: einfach und schnell. Skizzieren fördern die Kreativität.

Diese Skizze liefert Ideen, wie man der Sommerhitze entkommen kann. Entnommen aus meiner Gartenhaus-Ratgeber Seite.

Natürlich könnt ihr für das bildhafte und textliche skizzieren eurer Ideen jeden Stift nehmen, den ihr gerade findet.

Aber: Jeder Stift hat so seinen Vorteile und eben auch Nachteile gegenüber einem Tuschestift (wieder der 1511 von Faber-Castell). Das zeige ich kurz auf:

  • Bleistiftskizzen verschmieren schneller als Tuschestiftskizzen
  • Großartig schattieren muss man bei einer Skizze nicht, wenn doch bekommt man das auch mit Kreuzschraffuren hin.
  • Bleistifte muss man anspitzen, es sei denn es sind Fallminenstifte
  • Mit Kugelschreibern ist es meist weniger schön, wenn ihr dicke Linien zeichnen wollt.
  • Mit dem Tuschestift geht es schneller, kleinere und größere Flächen auszufüllen als mit dem Kugelschreiber.
  • Eine Skizze in schwarzer Tusche ist ansprechender als eine mit dem üblichen Kugelschreiber.
  • Durch Druck lässt sich die Strichbreite bei dem 1511 Finepen ein wenig beeinflussen, bei Kulis oder billigen Finelinern geht das nicht.
  • Eine Kugelschreiber krikel-krakel-Skizze sieht aus wie in der Schulzeit. Wenn das gewollt ist: O.K., wenn nicht, dann ist es schade drum.
  • Ohne dass ich das jetzt beweisen kann, aber ich finde, dass Tuschestifte auf viel mehr Papieroberflächen gut funktionieren als dies Kugelschreiber tun.

Tuschestifte sind einfach besser im Handling und lassen dich flüssiger zeichnen und skizzieren als Kugelschreiber. Davon bin ich überzeugt.

Allein schon ein Stift mit dem man sich wohl fühlt kann dazu beitragen einen Zeichen und Schreibblockade zu bekämpfen.

Muster Zeichnen mit dem Tuschestift

Tuschestift: Muster zeichnen
Tuschestift: Muster zeichnen, Beispiel Ostereier und Landschaften

Mit diesem Tuschestift macht es viel Spaß Muster zu zeichnen oder Muster mit Schrift zu verbinden.

Angebot
Faber-Castell Faserschreiber Finepen 1511, 0,4 mm (10 Stifte, schwarz)
  • Fineliner FINEPEN 1511
  • Tinte auf Wasserbasis, dokumentenecht
  • Metallgefasste Faserspitze, 0,4 mm, geeignet für Schablone
  • Für den täglichen Einsatz mit hoher Schreibleistung. Metallgefasste Faserspitze für ein angenehmes Schreibgefühl

Letzte Aktualisierung am 27.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Viel Spaß wünsche ich beim Zeichnen mit den neuen Tuschestiften.


Teile diesen Beitrag